Samstag, 5. Januar 2019

La Passion Bindung und ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht :) 

Im Moment steht meine Nähmaschine wieder still, weil ich fleißig dabei bin das Binding an meinen La Passion zu nähen. Nachdem ich mir mal wieder mehr Arbeit als ursprünglich geplant mache und daher nicht so schnell voran komme wie mit einem maschinengenähten Binding, geht es zwar langsam aber stetig voran. Mittlerweile ist die erste von 4 Seiten nahezu fertig.

 
Ich bin am überlegen, ob ich ganz am Ende das Binding noch mit einer Reihe Handquiltstiche abschließe, da die Kante aufgrund des fluffigen Vlies doch etwas plusterig aussieht aber wahrscheinlich fällt es am Ende eh nicht mehr auf, daher warte ich mit dieser Option noch.

Mittlerweile nähe ich an Seite Nummer 2. Hier fehlen mir noch ca. 50 Hexagone, danach müssen alle Papiere aus dieser Seite raus und die Hexagone gewendet werden, was etwas fummelig ist, aber mit einer kleinen Häckelnadel ganz gut geht. Am Ende noch auf der Rückseite annähen und fertig :)


Eine Kleinigkeit hatte ich im Dezember aber doch noch genäht. Ich bin sicherlich nicht fehlerfrei was meinen Konsum an Plastik und Wegwerfprodukten angeht, aber ich bin durchaus lernfähig und lernwillig. Daher habe ich nun den Anfang gemacht und u.a. Wattepads aus meinem Badezimmer verbannt. Ich hatte mir Biomolton gekauft, den ich für ein anderes Projekt benötigt habe und dabei sind noch einige Reste angefallen aus denen ich mir "Wattepads" und kleinere Waschlappen genäht habe. Einfach Kreise/  Rechtecke in gewünschter Größe ausschneiden, einmal mit der Nähmaschine versäubern und fertig sind meine Mehrweg-Wattepads. Ich bin gleich in Serienproduktion gegangen und habe 10 große Waschlappen und ca. 20 Wattepads genäht. Der Stapel unten links auf dem Bild wurde auch bereits einmal gewaschen. Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen haben sie sich etwas verfärbt, was ihrer Flauschigkeit aber keinen Abbruch tut. Ich kann es definitiv empfehlen und würde sie immer wieder nähen :)


Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 16. Dezember 2018

La Passion gequiltet

Mein La Passion kam gestern recht unerwartet als verfrühtes Weihnachtsgeschenk vom Longarmquilten zurück. Ich habe ihn Petra Henrich (Quilts and more) anvertraut, die lieberweise mit ihrem Mann halb Deutschland durchquert hat, um ihn mir persönlich zurückzubringen, worüber ich mich sehr gefreut habe :)

Da ich leider nicht den Platz habe, den Quilt komplett ausgebreitet zu fotografieren und man auf kompletten Bildern eh die Details nicht sehen kann, gibts nur ein paar Detailfotos vom Quilting. Petra hat insgesamt 15 Stunden an meinem La Passion gequiltet und zu den gefühlt Millionen von Handstichen, die ich genäht habe, gesellen sich nun noch eine halbe Million Maschinenstiche. Mit Vlies und Rückseitenstoff bringt der Quilt nun stolze 5,5 kg auf die Waage und alleine das zusammenlegen kommt einem Ganzkörperworkout gleich :D


 Rückseite

 Rückseite

 Rückseite







Die Quiltarbeit ist klasse geworden. Ich wollte es als Kontrast zu den eckigen Hexagonen etwas verschnörkelter/ verspielter und das hat Petra wunderbar umgesetzt. Nun mache ich mich voller Elan an den Rand/Binding, welches ich in Hexagonform beibehalten will. Ich würde es nicht übers Herz bringen, die Randhexagone einfach zu zerschneiden, daher müssen nun noch einmal ca. 500 Hexagone geheftet und angenäht werden. Das Label ist ebenfalls schon fast fertig und dann muss nur noch ein Tunnel auf die Rückseite und dann ist er fertig für die Nadelwelt 2019. Ich freu mich schon, wenn mein Traum in Blau-Weiß dort neben 60 anderen La Passion hängen wird, das Hotelzimmer direkt neben der Messe habe ich schon für den kompletten Messezeitraum gebucht :) Wer also vom 02.05.19 bis 05.05.19 noch nichts vor hat, sollte mal bei der Nadelwelt in Karlsuhe vorbei schauen :)

Liebe Grüße
Franzi

Samstag, 15. Dezember 2018

Weekender Joda

Ich habe mich vor kurzem mal an einer Reisetasche versucht, da ich bei Wochenendtrips doch immer wieder vor dem Dilemma stehe, dass meine vorhandenen Koffer zu groß sind und ich letzendlich dann doch immer zum Rucksack greife. Nun kann ich auch zu meinem neuen selbstgenähten Weekender greifen :)

Es ist die Reisetasche "Yoda" von Frau Scheiner geworden, die mir vom Schnittmuster her am meisten zugesagt hat.


Das Schnittmuster bietet einige nette Features, wie zum Beispiel die Jacken-Halterung oben auf dem Deckel, die aber auch weggelassen werden kann, wenn man sie nicht benötigt. 


Ein Doppelreißverschluss im Deckel für den besseren Zugriff auf den Inhalt ist natürlich obligatorisch.

Genauso gibt es die Möglichkeit an allen 4 Seiten Außentaschen anzubringen, die aber natürlich auch weggelassen werden können. Einen abnehmbaren Schultergurt habe ich ebenfalls mit angenäht. Man hätte auch an allen 4 Seiten noch Reißverschlusstaschen einnähen können, diese habe ich aber nur an den beiden Längsseiten eingefügt.


Innen ist die Tasche sehr geräumig und ich habe auch noch ein innenliegendes Reißverschlussfach eingenäht. Man hätte sie auch an beiden Enden noch mit "Extensions" nähen können, sodass man bei Bedarf die Tasche noch vergrößern kann, aber dieses Gimmick habe ich weggelassen. Wenn ich wirklich mal so viel Platz benötige, nehme ich doch lieber den Koffer :)



Das Schnittmuster war sehr gut bebildert und auch nachvollziehbar geschrieben, ich bin daher mit meiner ersten Reisetasche sehr zufrieden. Sie hätte ansich noch etwas mehr Stand vertragen können, aber ich glaube, dann hätte ich Schwierigkeiten gehabt sie durch die Maschine zu wuchten, daher kann ich auch mit etwas weniger Stand gut leben :)

Liebe Grüße
Franzi

Freitag, 9. November 2018

New York Beauty Teil III

Schon wieder sind gut 1,5 Monate seit dem letzten Post vergangen, dabei habe ich doch noch ein paar Blöcke auf Lager :) Insgesamt 16 Blöcke brauche ich für meinen Wandbehang, damit er eine gute Größe für die Wand hat und hier kommen nun die nächsten 4:





Im Moment bin ich ein bisschen am Aussortieren meiner Nähsachen und versuche dafür neue Besitzer zu finden. So habe ich nun nach reiflicher Überlegung meine Overlock von W6 verkauft. Sie war mittlerweile schon 6 Jahre alt und die paar Male, die ich sie genutzt habe, konnte ich wohl an einer Hand abzählen. Ich habe tatsächlich auch einen recht guten Preis erzielen können und nun wieder ein bisschen mehr Platz im Schrank :)

Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 30. September 2018

New York Beauty Teil II

Weiter geht's mit den nächsten 4 Blöcken für meinen New York Beauty:





Die Farben sind auf den Fotos leider nicht ganz wie im Original, aber das lässt sich wohl leider nicht vermeiden. Sie sind auch zum Großteil noch nicht auf die fertige Größe zugeschnitten, das mache ich am Ende wenn alle Blöcke fertig sind, falls einer etwas kleiner wird und ich die Größe ausgleichen muss.

Liebe Grüße
Franzi