Freitag, 9. November 2018

New York Beauty Teil III

Schon wieder sind gut 1,5 Monate seit dem letzten Post vergangen, dabei habe ich doch noch ein paar Blöcke auf Lager :) Insgesamt 16 Blöcke brauche ich für meinen Wandbehang, damit er eine gute Größe für die Wand hat und hier kommen nun die nächsten 4:





Im Moment bin ich ein bisschen am Aussortieren meiner Nähsachen und versuche dafür neue Besitzer zu finden. So habe ich nun nach reiflicher Überlegung meine Overlock von W6 verkauft. Sie war mittlerweile schon 6 Jahre alt und die paar Male, die ich sie genutzt habe, konnte ich wohl an einer Hand abzählen. Ich habe tatsächlich auch einen recht guten Preis erzielen können und nun wieder ein bisschen mehr Platz im Schrank :)

Liebe Grüße
Franzi

Sonntag, 30. September 2018

New York Beauty Teil II

Weiter geht's mit den nächsten 4 Blöcken für meinen New York Beauty:





Die Farben sind auf den Fotos leider nicht ganz wie im Original, aber das lässt sich wohl leider nicht vermeiden. Sie sind auch zum Großteil noch nicht auf die fertige Größe zugeschnitten, das mache ich am Ende wenn alle Blöcke fertig sind, falls einer etwas kleiner wird und ich die Größe ausgleichen muss.

Liebe Grüße
Franzi

Donnerstag, 27. September 2018

New York Beauty Teil I

Ich wollte schon seit Ewigkeiten einen New York Beauty nähen. Die passenden PP-Schablonen hatte ich vor gut 1-2 Jahren bereits bei Ula Lenz heruntergeladen aber ansonsten war nichts passiert. Zählt das schon als UFO? Im Frühjahr diesen Jahres habe ich mich dann endlich mal dran gesetzt und die ersten Blöckchen genäht, natürlich wie immer in schön "bunten" Blautönen :D

Hier also der erste Schwung:





Ich habe versucht möglichst viele Reste zu verarbeitet, was teilweise auch ganz gut gelang. Ich wollte keine Mittelnaht bei den äußeren Ecken, daher ist hier der Stoffverbrauch etwas höher, aber auch hier konnte ich teilweise größere Reste nutzen. Vor den Runden hatte ich am Anfang doch ein wenig Respekt aber ich bin mit meinen Ergebnissen im großen und ganzen recht zufrieden.

Am Ende soll ein Wandbehang entstehen, daher waren für meinen Plan insgesamt 16 Blöcke nötig. Den nächsten 4er-Schwung zeige ich beim nächsten Mal.

Liebe Grüße
Franzi

Freitag, 21. September 2018

Geburtstagsgeschenk die Zweite

Nachdem im letzten Jahr mein Papa zu seinem 60. Geburtstag einen selbst gemachten Quilt geschenkt bekommen hat, war dieses Jahr nun meine Mama zu Ihrem 60. Geburtatag an der Reihe. Auch für sie habe ich einen zu ihr passenden Quilt genäht, über den sie sich sehr gefreut hat. Da er mittlerweile auch verschenkt ist, kann ich ihn hier nun zeigen.


Meine Mama mag Blumen und entgegen meiner Vorlieben mag sie auch rot/ orange/ gelb sehr gerne, daher gab es einen Quilt mit abstraktem Blumenmuster und in den bevorzugten Farben. Damit der Quilt zum Sofa und dem Quilt von meinem Papa passte, musste auch ein bisschen grün als Farbtupfer mit rein. Gequiltet habe ich im Nahtschatten und als Vlies habe ich dieses Mal das 275er Baumwollvlies von Freudenberg verwendet. Es ist ein wenig "fester" als das 277er, lies sich aber auch sehr gut verarbeiten und wärmt hoffentlich :)


Weil ich für die Suche nach dem passenden Quiltdesign leider doch länger gebraucht habe, als ursprünglich geplant und ich an manchen Tagen überhaupt keine Lust aufs nähen hatte, wurde die Fertigstellung am Ende doch recht knapp. Zum Glück hat aber alles geklappt und ich musste mir keine Ausrede ausdenken, warum mein Geschenk ein wenig länger auf sich warten lässt :)

Liebe Grüße
Franzi

Dienstag, 21. August 2018

Täschchen

Nachdem ich ein noch geheimes Großprojekt fertig gestellt habe und somit nun alle selbst auferlegten Verpflichtungen geschafft sind, habe ich mich mal wieder an einem Täschen versucht. Wer kennt es nicht, man sieht im Internet eine schöne Anleitung, die man unbedingt braucht, kauft und danach verschwindet sie in irgendeinem digitalen oder analogen Ordner und war nie wieder gesehen :D Einer dieser Anleitungen bin ich nun zu Leibe gerückt, habe sie genäht und werde hinter die Anleitung nun auch erstmal einen Haken machen.


Entstanden ist die Tasche "Dana" von Roya. Zugegeben die Anleitung sah beim Kauf defintiv nicht nach so viel Handarbeit aus und sicherlich hätte ich auch ein paar Schritte mehr mit der Maschine nähen können, aber da ich keine Lust hatte hinterher alles wieder aufzutrennen, weil es krum und schief geworden ist, habe ich viele Dinge doch gleich mit der Hand genäht und dann das mögliche trennen gespart.


Ein bisschen Freihandquilten konnte ich auch wieder üben auch wenn man es im fertigen Täschchen nur von innen wirklich sieht :)


Grund für das viele handnähen, war dass die Tasche nicht wie sonst üblich verstürzt wird, sondern man die unschönen Nähte nach dem Zusammennähen der einzelnen Zwischenwände mit dem Reißverschlussteil mit Schrägband verkleidet. Mit der Maschine hätte man es sicherlich auch halbwegs hin bekommen, ich wollte es aber halbwegs schön und das hätte ich persönlich mit der Maschine nicht geschafft. Die Zwischenwände annähen war schon ein ziemliches Gewurschtel.


Noch ein Blick hinein :) Die Tasche sah auf der Anleitung eigentlich eher klein aus, aber fürs nähen war es so definitiv angenehmer. Sie ist ca. 20 cm breit, 12 cm hoch und 9 cm tief.


Leider musste ich wieder Verluste beklagen. Ich bin ja wirklich kein Vielnäher, aber in den letzten Monaten musste ich bereits 5 oder 6 von den Clover Wonderclips entsorgen, da sie gebrochen sind. Echt unschön bei einem Preis von damals rund 50 Cent pro Stück. Von der Low-Budget-China-Variante der Miniclips, die ich mir vor einiger Zeit bei Amazon gekaufte hatte, bei der ein Paket von 50 Stück gerade mal 6€ gekostet hat, ist mir bisher noch keiner kaputt gegangen, obwohl es hier noch eher zu verschmerzen wäre. Finde ich nicht ganz so toll. Dafür finde ich es toll, dass ich vom Außenstoff der Tasche nur noch dieses Stofffitzelchen übrig habe. Das ist optimale Stoffnutzung nach meinem Geschmack :D


Fazit zur Anleitung: Die Anleitung selbst war schön bebildert und relativ ausführlich (einem blutigen Anfänger würde ich sie als Anfängerprojekt vielleicht nicht anraten, ein Profi muss man aber definitiv auch nicht sein), aber für mich im Moment doch ein wenig zu aufwendig, als das ich sie in nächter Zeit noch einmal nähen möchte. Ich glaube ich hefte sie dann mal wieder im Ordner ab :D

Liebe Grüße
Franzi